Der Seniorenbeirat

Übersicht

"FÜR unsere Seniorinnen und Senioren"

... das wird das Motto des Seniorenbeirates der Gemeinde Much.

Der Rat der Gemeinde Much hat beschlossen, dass es zukünftig einen Seniorenbeirat in Much gibt. Dieser wird von allen Mucherinnen und Muchern ab 55 Jahre gewählt, und zwar erstmalig am 13. September 2020 zusammen mit den Kommunalwahlen für fünf Jahre.

Der Seniorenbeirat ist ein politisches Gremium - aber parteineutral. Die Mitglieder sollen keine Feierlichkeiten oder Veranstaltungen organisieren, sondern bei der politischen Willensbildung, also bei allen Sitzungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse, beteiligt sein.

Themen des Seniorenbeirates können beispielweise sein:

  • Barrierefreiheit und Mobilität,
  • Kulturangebote anregen,
  • Gespräche und Diskussionen generationsübergreifend führen und die Erkenntnis hieraus dem Rat präsentieren,
  • Interesse und Bedarfe bei den Senioren abfragen, zusammen mit der Politik Lösungen suchen.

Jung und alt ... für heute und morgen

In den Seniorenbeirat können sich alle Menschen wählen lassen, die in Much leben und mindestens 18 Jahre alt sind. Die "Arbeitsgruppe Seniorenbeirat" hat sich bewusst dazu entschlossen, auch jüngere Personen für die Wahl zuzulassen. Denn auch diese Personen haben ggfls. ein großes Interesse für die älteren Menschen, z.B. weil sie ihre Eltern pflegen oder durch ihren Beruf viel mit dem Thema "Alt werden" zu tun haben. Diese sehen den Bedarf der älteren Menschen aus der eigenen Erfahrung im Umgang und der Pflege mit den älteren Menschen und können hier etwas für die ältere Generation tun. Denn gerade diejenigen, die den Seniorenbeirat benötigen, sind oft nicht mehr in der Lage, aktiv für ihre Bedürfnisse zu sprechen.

Satzungen und Vorschriften